Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2017 angezeigt.

Die "Seele"

"Seele", d.h. Psyche und Persönlichkeit entstehen in sterenger Parallelität zur Entwicklung des Gehirns. Hierbei entstehen im Gehirn sechs neuropsychische Systeme, die aufeinander aufbauen:

1. Stresswahrnehmung (vorgeburtlich, früh nachgeburtlich)
2. Selbstberuhigung und Frustationstoleranz (früh nachgeburtlich)
3. Emotions- und Impulskontrolle (1.-20. Lebensjahr)
4. Bindung und Sozialität (theory of mind, Empathie) (2.-20. Lebensjahr)
5. Belohnungsempfindlichkeit und Belohnungserwartung
6. Realitätsbewusstsein und Risikowahrnehmung (3.-20. Lebensjahr)

Gerhard Roth - "Wie das Gehirn die Seele macht"
-> http://religionskritik.net/forum/thread....82907#post82907
-> https://www.youtube.com/watch?v=wqMIC2QSN10
© 2013 www.dasGehirn.info

---------------------------------------------------------------------------
----

Seele: "die Gesamtheit der Selbstwahnehmungen aller Lebensvorgänge im eigenen Organismus und der sie überlagernden Verarbeitung" in einer du…

Kosmologie

kleiner Überblick

Die Kosmologie beschäftigt sich mit dem Ursprung, der Entwicklung und der grundlegenden Struktur des Universums (Kosmos) als Ganzem und ist ein Teilgebiet der Astronomie
http://de.wikipedia.org/wiki/Kosmologie

Der Urknall bezeichnet keine Explosion in einem bestehenden Raum, sondern die gemeinsame Entstehung von Materie, Raum und Zeit aus einer ursprünglichen Singularität.
http://de.wikipedia.org/wiki/Urknall

Diese Singularität nun macht uns Kopfzerbrechen.

Den Friedmann-Gleichungen zufolge war die Energiedichte des Universums in seiner Frühphase sehr hoch. Das bedeutet, dass auch die Energien der Teilchen im Mittel sehr hoch waren. Die sehr frühe Phase des Universums ist daher Gegenstand von Theorien, die nicht mit Laborexperimenten überprüft werden können.
http://de.wikipedia.org/wiki/Urknall#Das_fr.C3.BChe_Universum

Da das direkte Messen nicht möglich ist, bleibt nur die rückwärts gerichtete Beobachtung und vorallem aber die Bestätigung des Beobachtbaren.

Die Urknall-M…

Landnahme Kanaans

Mit „Landnahme Kanaans“ werden jene Ereignisse nach dem Auszug aus Ägypten und der anschließend erfolgten Wüstenwanderung zusammengefasst, die zur Niederlassung der Stämme Israels entweder im Zeitraum von etwa 1230–1208 v.u.Z. oder während der Regierungszeiten von Thutmosis III. bis Amenophis II. (15. Jahrhundert v.u.Z.) in Kanaan geführt haben sollen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Landnahme_Kanaans


Num.21,25-26: "Also nahm Israel alle diese Städte und wohnte in allen Städten der Amoriter, zu Hesbon und in allen seinen Ortschaften. Denn Hesbon war die Stadt Sihons, des Königs der Amoriter, und er hatte zuvor mit dem König der Moabiter gestritten und ihm all sein Land abgewonnen bis zum Arnon"

Das Buch Josua berichtet von der Eroberung der Gebiete westlich des Jordans. Diese Ereignisse sollen um das Jahr 1230 v.u.Z. stattgefunden haben. Darin wird die Einnahme und Brandschatzung von Jericho und Ai erzählt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Landnahme_Kanaans

Jos.6,1: "Jericho abe…

Narmer-Stele

Die Narmer-Stele zeigt keine Rakete!


In seinem Buch präsentiert E. Ercivan einen sogenannten ägyptischen göttlichen Flugapparat. Er schreibt, dass er auf der ägypt. Narmer-Stele dargestellt wird und vergleicht sie mit Darstellungen des Dogon-Stamms in Mali. Hierbei benutzte er die selbst angefertigte Grafik von Z. Sitchin und fabulierte ebenso in den größten Tönen von göttlichen Archen. 


Warum Sitchin und Ercivan wohl die Stelen in ihren Büchern nicht abgebildet hatten?


Hier die Narmer-Stele (Palette)



und hier der Vergleich.



Das Bild aus Ägypten zeig nichts anderes als einen Nilwels in ägyptischer Darstellung. Es handelt sich dabei um einen Buchstaben. Er hat den Wels einfach so umgeändert, dass er nach einer Art Rakete aussehen sollte.

Spiritualität und intellektuelle Redlichkeit.

Von Thomas Metzinger

[…]
Seiten 11 und 12:

Intellektuelle Redlichkeit

Intellektuelle Redlichkeit bedeutet, dass man einfach nicht bereit ist, sich selbst etwas in die Tasche zu lügen. Sie hat auch etwas mit sehr altmodischen Werten wie Anständigkeit, Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit zu tun, mit einer bestimmten Form von ,innerem Anstand’. […]. Intellektuelle Redlichkeit ist möglicherweise aber auch gleichzeitig genau das, was Vertreter der organisierten Religionen und Theologen aller couleur einfach nicht haben können, auch wenn sie es gerne für sich in Anspruch nehmen würden. Intellektuelle Redlichkeit bedeutet ja gerade, dass man nicht vorgibt, etwas zu wissen oder auch nur wissen zu können, was man nicht wissen kann, dass man aber trotzdem einen bedingungslosen Willen zur Wahrheit und zur Erkenntnis besitzt, und zwar selbst dann, wenn es um Selbsterkenntnis geht, und auch dann, wenn Selbsterkenntnis einmal nicht mit schönen Gefühlen einhergeht oder der akzeptierten Lehrmeinung entspri…

Evolution des Bewusstsein

"Evolutionen" gab (und gibt) es auf verschiedenen Gebieten.
Angefangen mit der "kosmischen (oder "physischen") Evolution", der Entstehung des Universums. Im Folgenden tritt die "chemische Evolution" auf, die die Erstenstehung von Leben (auf der Erde) beschreibt und den Anfang des "organischen" Bewusstseins darstellt. In Folge spricht man von der "biologischen Evolution".

biologische Evolution // kognitive Evolution
Während bei der biologischen Evolution eine Diversifikation in Arten (Spezies) stattfand, ereignete sich bei der Evolution des Bewusstseins die Diversifikation in Kulturen. Die biologische Evolution vermittelt sich über die das Genom weiter, die Bewusstseinsevolution jedoch über die Tradition (ggf. über Meme).
Während bei der biologischen Evolution bei jedem weiteren Schritt neue, morphologisch-physiologische Baupläne entstanden (neue Arten), ergaben sich durch die Bewusstsein-Evolution neue kognitive Baupläne, die…